Orte in London die man sehens sollte

London – 13 Orte, die man unbedingt sehen sollte

Hier findet ihr 13 Orte und Ziele die man sich bei einem London Urlaub oder Kurztrip unbedingt ansehen sollte. Es sind einige beliebte Touristenziele in dieser Liste vorhanden. Am Ende des Artikels habe ich euch zusätzlich noch ein paar historische Daten zur Stadt aufgelistet.

1. Big Ben

Der Big Ben ist eines der Wahrzeichen von London. Normalerweise wurde nur die Glocke Big Ben genannt. Heutzutage sagt man zu dem gesamten Turm Big Ben. Er wurde von Sir Benjamin Hall (Politiker) erbaut. Der Big Benn ist eine der größten Uhren von ganz England. Falls Sie durch London schlendern müssen Sie auf jedenfall das Gebäude besuchen.

Der Glockenturm steht im westlichen teil des Stadtzentrums „City of Westminster“. In diesem Bereich ist die britische Regierung sowie der oberste Gerichtshof angesiedelt.

2. Britisches Museum

Das britische Museum in London zählt zu den ältesten Museen weltweit. Hans Sloane errichtete 1753 das Museum. Sir Sloane war Arzt und Kunstliebhaber. Er sammelte Werke auf der ganzen Welt und stellte diese im britischen Museum aus. Nach einiger Zeit kaufte die englische Regierung das Museum.

Heute beherbergt das Museum eine große Anzahl an gegenständen aus allen Epochen. Es werden auch sehr viele Objekte aus der Kolonialzeit Englands präsentiert. Beispielsweise viele Ausstellungsstücke aus Ägypten oder Afrika.

3. Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist der Sitz der Könige und Königinnen des heutigen England. In der nähe ist der Saint James Park. 1837 wurde er zum ersten mal als Residenz der Königsfamilie genutzt. Der Herzog von Buckingham baute den 1703 den Buckingham Palace. Die Residenz wurde ständig umgebaut und erweitert. Heute hat er ca. 600 Räume und einen Garten der ca. 15 Hektar gross ist. Einmal im Jahr ist die Queen (Königin) nicht im Palast anzutreffen. In dieser Zeit darf der Palast von der Öffentlichkeit besucht werden.

4. Flughafen London

In London gibt es insgesammt 5 Flughäfen. Ich möchte nur auf den größten Flughafen von ganz Europa näher eingehen. Den hier Landen die meisten Touristen. London-Heathrow ist ein internationaler Verkehrsflughafen der mit dem Frankfurter Flughafen zu den größten Europas zählt.

Es existieren 2 Lande und 2 Startbahnen. Er besteht aus insgesamt 5 Terminals. Sämtliche Terminals sind am Underground (U-Bahn) angeschlossen. Sollte die U-Bahn wegen Arbeiten nicht zur Verfügung stehen, wird ein Shuttle Bus angeboten.

5. Madame Tussaud

Eine der interessantesten Anlaufziele in London ist wohl das Wachsfigurenkabinett der Madame Tussaud. Marie Tussaud hatte die Wachsfiguren modelliert und der Öffentlichkeit präsentiert. Die Figuren sehen täuschend echt aus. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

6. Parks in London

Die Parkanlagen in London werden von den Royals gehegt und gepflegt. Die Queen ist eine Liebhaberin Ihrer Gärten. Diese werden von einer Horde Gärtner betreut. Einige davon sind unter anderem der Hyde Park, Kensington Gardens, St. James’s Park, Greenwich Park, Regent’s Park, und Green Park.

Ein Besuch in diesen gepflegten Parks ist für Naturliebhaber ein absolutes muss. Man spricht ja nicht umsonst vom englischen Rasen. Weitere Informationen und Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage www.royalparks.gov.uk.

7. Saint Pauls Kathedrale

Die Saint Pauls Kathedrale liegt im Stadtbezirk City of London. 1666 wurde die Kathedrale von dem Architekten Christopher Wren erbaut. Komplett fertiggestellt wurde die Kathedrale erst 1958. Die Kuppel ist ca. 110 Meter hoch und hat einen Druchmesser von ca. 33 Meter. Sir Alexander Fleming ist in dieser Kathedrale beigesetzt. Er war der Entdecker des Penicillins.

8. Symphony Orchestra

Das London Symphony Orchestra ist eines der führenden Orchester Großbritanniens mit Sitz in London Das Symphony Orchestra wurde im Jahre 1904 als erstes unabhängiges und selbstverwaltetes Orchester Englands gegründet. Der erste Chefdirigent war Hans Richter, der das Gründungskonzert am 9. Juni des Jahres leitete.

1906 fand ein Konzert in Paris statt, das erste Gastspiel eines britischen Orchesters im Ausland. Weitere Reisen führten das LSO nach Amerika, Israel und Japan. 1973 fand das gefeierte Debut bei den Salzburger Festspielen statt.

Seither tourt das Orchester regelmäßig durch die ganze Welt, besondere Verbindungen bestehen durch die LSO American Foundation in die USA, jährliche Konzerte finden im New Yorker Lincoln Center statt.

Als 1982 das neue Barbican Centre fertiggestellt wurde, wurde es zur ständigen Heimstatt des Orchesters. Die Barbican Hall, 2001 erneuert, ist Schauplatz seiner wichtigsten Konzerte. 2003 wurde zudem noch St. Luke’s eröffnet, das zusätzliche Proben- und Verwaltungsräume bietet und Zentrum des augezeichneten LSO Discovery-Programms ist, das musikalische Aufbauarbeit mit Kindern und Jugendlichen, dem potenziellen Konzertpublikum der Zukunft macht.

9. Themse

Die Themse ist ca. 345 Kilometer Lang. In dem Dorfe Kemble startet die Themse ihre Reise durch ganz England. Über die Themse führen sehr viele Brücken. Die bekannteste ist wohl die Tower Bridge. Im 16. und 17. Jahrhundert war die Themse die wichtigste Verbingung zwischen London und Westminster. Die Themse passt sehr schön in das Gesamtbild von London. Bei einem Spaziergang über die alten und modernen Brücken können Sie etwas ausspannen und dem Wasser zuhören.

10. Tower Bridge

Die Tower Bridge zählt zu den Wahrzeichen von London. Sie überspannt die Themse. Über die Türme können Besucher den Fluss überqueren. In der Nacht wird die Brücke wunderbar beleuchtet. Sie ist im neugotischen Stil erbaut worden damit sie zum Tower passt. Die Tower Bridge wird hydraulisch nach oben gezogen falls sich ein Schiff nähert. In dieser Zeit können keine Fahrzeuge die Brücke überqueren weil die Farbahn senkrecht nach oben steht.

11. Tower von London

Der Tower ist eine große alte Festungsanlage in der Innenstadt. Direkt an der Themse stehen die Aussenmauern der Anlage. Das erste gebäude steht seit dem 11. Jahrhundert. Im Tower wurden damals ungeliebte Gegner des Königs festgehalten und gefoltert.

Heute werden im Tower die Kronjuwelen und eine Waffensammlung für die Öffentlichkeit ausgestellt.

12. Underground in London

Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt. 1863 wurde die erste Strecke in Betrieb genommen. Insgesammt hat der Underground 275 Stationen. Es werden ca. 2,5 Millionen Menschen pro Tag befördert.

13. Wachablösung am Buckingham Palast

Die Wachablösung vor dem Buckingham Palast ist eine alte Tradition und Touristenattraktion.

Die Ablösung der Palastwache wird mit der königliche Kavallerie vollzogen. Die Reiter sind in den alten englischen Uniformen zu sehen. Sehr viele Touristen sehen sich diese Attraktion an.

Geschichte von London

Wichtige Ereignisse in der Geschichte von England bzw. London.

  • ca. 54 bis 55 vor Chr. Die Insel wird von den Römern erobert man nennt sie Britannia. 400 Jahre lang besetzen die Römer Britannia.
  • ca. um 400 erobern angelsächsische Krieger Britannien.
  • ca. um 570 wird das Christentum immer größer.
  • ca. um 790 überfallen plündernde Wikinger die Insel.
  • ca. 1272 – 1307 Eduard I. führt Krieg gegen Schottland.
  • 1314 Schottland bleibt unabhängig.
  • 1553 Das Christentum wird Staatsreligion.
  • 1558 – 1603 Elisabeth I. formt England zu einer Weltmacht.
  • 1577 – 1580 Francis Drake sticht in See.
  • 1600 East India Company wird gegründet.
  • 1801 Großbritannien und Irland werden ein Königreich
  • 1815 Napoleon verliert bei Waterloo gegen die britische Armee
13 beliebte Orte in London

13 beliebte Orte in London